AG Offenburg: Mildes Urteil für schwere Straftaten – Sozialstunden statt Knast

Erfreulicher Ausgang eines Verfahrens wegen Taten des Raubs, der räuberischen Erpressung, der gefährlichen Körperverletzung und des besonders schweren Diebstahls. Das Jugendschöffengericht zeigte sich milde und schenkte dem jugendlichen Mandanten eine zweite Chance. Dem Verfahren lagen mehrere Überfälle auf Passanten sowie Aufbrüche von PKW zugrunde. Die Taten ereigneten sich um den Jahreswechsel. Der Jugendliche brachte keinerlei […]

Badische Zeitung: Schulden und ein überzogenes Konto als Motiv

Die Jugendkammer verurteilt einen 19-Jährigen wegen seines Überfalls auf eine Autobahnraststätte zu einer Bewährungsstrafe. LAHR/OFFENBURG. Genauso gut hätte der Täter auch seine Visitenkarte am Tatort zurücklassen können: Nach einem Überfall auf die Autobahnraststätte Mahlberg Ost haben die Polizei Schuhprofile und Reifenspuren des Fluchtfahrrads im Neuschnee geradewegs zu einer Wohnung geführt, wo der verdutzte Räuber ein Geständnis […]

DER SPIEGEL online berichtet.

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,731843-2,00.html Demnächst mehr von diesem Verfahren.  Es geht um einen Fall einer schweren räuberischen Erpressung und ganz entscheidend um die Frage, ob Jugendrecht zur Anwendung kommt. Im Falle der Anwendung von Erwachsenenstrafrecht drohen mindestens fünf Jahre Freiheitsstrafe.  Wird der Fall vor dem Jugendschöffengericht oder der Jugendkammer verhandelt kann auf ein deutlich reduziertes Urteil gehofft werden. […]